Läufer
 
Home
Vorbereitung
Ausrüstung
Laufshops + Zubehör
Lauf
Nach dem Lauf
Erfahrungen
Running
Saunaregeln
Doping?
E-Mail-Anfragen
Fettverbrennung
Gebrauch Pulsuhr
Marathon
schnürung
Laufplan
Anfänger
Ausgleichssport
Link-Tipps
Jogging-Forum
Walking
Joggeln
Bücher Jogging
Bücher Walking
Laufplan Marathon
Jogging-Auswertung
Seitenübersicht
 
Impressum
Kontakt
Gästebuch
gesundheit.de - Ihr Gesundheitsportal
VfG - Ihre Versandapotheke

Marathonschürung Anleitung
Laufschuhe richtig binden! Schnürung beim Joggen!

Laufschuhe richtig binden? Was soll das, wird mancher sagen. Kann man da etwas falsch machen?

Falsch machen vielleicht nicht, aber man kann durch richtige Schürtechnik der Laufschuhe die Sicherheit erhöhen. Den wichtig für ein verletzungsfreies Laufen ist, dass man sicher und fest im Schuh steht. Das ist umso wichtiger, je unebener die Laufstrecke ist. Ganz besonders beim Laufen im Wald und auf Feld- und Rasenwegen.


So sieht man es oft

Schuhe binden 1   Man kann viele Läufer sehen, die scheinbar ganz normal ihre Laufschuhe zu binden. Wenn man genauer hinschaut, merkt man aber dass da meistens noch ein kleines Loch übrig bleibt (siehe Pfeil), was die meisten nicht zum Schuhe binden verwenden, so wie es im Bild dargestellt wird.
Traditionelle Kreuzschnürung
In vielen Fällen reicht es auch aus. Leider zeigen die meisten Schuhverkäufer auch nicht, wie man unter Einbeziehung dieses Loches seine Laufschuhe wesentlich fester zu bindet.


1. Schritt

Schuhe binden 2   Zu erst werden beide freien Enden des Schuhsenkels durch dieses ominöse Loch gesteckt. Dabei entsteht der im Bild zu sehende Schlaufenbogen.
Im nächsten Schritt wird das gegenüberliegende freie Ende durch diesen Schleifenbogen gezogen. Siehe weißer Pfeil.
Das gleiche passiert natürlich auch auf der Gegenseite. Leider habe ich nur 2 Hände, um das besser zu zeigen, weil ich ja auch noch die Kamera bedienen musste.



2. Schritt

Schuhe binden 3   Jetzt beide Enden gleichzeitig erst zur Seite und dann wieder nach oben ziehen. Das 2 - 3 Mal gemacht und dann den Schuh "normal" zubinden. Schon beim Zuziehen der Schuhsenkel werdet ihr merken, dass der Fuß vor allem auch an der Seite wesentlich fester im Schuh steht. Das gibt beim Laufen eine größere Stabilität.



Probiert es aus! Ihr werdet begeistert sein!


Tipp:
Tipp von Stefan aus der Schweiz. Wenn man bei dieser Schnürart das letzte Loch nicht benutzt (siehe auch Bild in Gästebuch), dann wirkt die Kraft mehr in die Ferse rein, wenn man dort mehr Halt braucht!



Hinweise:
Die so genannte Marathonschnürung kann (muss aber nicht) auch dann noch helfen, wenn man den Schuh doch nicht in der richtigen Größe gekauft hat. Denn falsche Schuhe können sich später nach dem Laufen als blaue Zehen zeigen.

Nicht nur meine Beobachtung: Mit der Marathonschnürung bekommt deutlich weniger Steinchen in den Schuh, als bei den normalen Schürarten.

 

  Fenster schließen
  
  Zum Seitenanfang