Home
 
 
Österreich
Abf. Pass Thurn
Bad Gastein
Flachau
Grießenkareck
Kaprun
Jochberg
Krimmler Achental
Liechtensteinklamm
Lienz
Roßgruberkogel
Salzburg
St. Johann
Werfen
Dachstein
Ramsau/Schladming
Achensee
Hall
Innsbruck
Kellerjoch
Kufstein
Paznauntal
Rofangebirge
Inntal
Schwaz
Weerberg
Weidener Hütte
Zauchensee
Zell am See 1
Zell am See 2
 
 
Partner-Links
 
Impressum
Kontakt
 
Hauptseite
 
Billigflüge buchen

Reisetipps Tirol - Aufstieg zum Kellerjoch in den Tuxer Alpen

Das Massiv des Kellerjoch aus der Sicht St. Georgenberg Stans   Das Sportgasthaus Hecherhütte am Ende des Sessellifts
Das Massiv des Kellerjoch aus der Sicht St. Georgenberg Stans   Das Sportgasthaus Hecherhütte am Ende des Sessellifts auf ca. 2026 m

Anfahrt:
Die Anfahrt erfolgt am besten von Innsbruck aus auf der Inntalautobahn (A12) oder auf der Bundesstraße 171, wer auch unterwegs die schönen Orte bewundern will.
Wer im Winter als Skifahrer anreist, fährt bis zur Stadt Schwaz und fährt mit der Seilbahn (Kellerjochbahn Parkplatz vorhanden) bis zum Grafenast.
Sehr reizvoll ist aber auch die Anfahrt bis zur Ortschaft Pill und biegt dann in Pill Richtung Hochpillberg ab und fährt in vielen Serpentinen bis zum Parkplatz am Grafenast. Diese Variante ist etwas preisgünstiger, da die wesentlich höheren Kosten für die Seilbahn gespart werden. Und wer rechtzeitig da ist, bekommt am Grafenast sogar kostenlos einen Parkplatz.
Der Aufstieg:
Am Grafenast kann man sich entscheiden, lieber gleich mit dem Sessellift zur Hecherhütte auffahren, oder aber durch den Wald auf dem alten Kellerjochweg (auch für Kinder geeignet). Da ca. 350 Höhenmeter zu überwinden sind, muss man schon ca. 1,5 Stunden veranschlagen. Wir hatten die Variante gewählt mit dem Lift zur Hecherhütte zu fahren und den Weg zurückzulaufen. Für diesen Tag goldrichtig, denn zurück am Grafenast setzte ein stundenlanger Regen ein.

Auf halbem Weg zwischen Grafenast und Kellerjochhütte.   Die Kellerjochhütte auf 2237 m stht auf einer Anhöhe auf dem Grat zum Kellerjoch
Auf halbem Weg zwischen Grafenast und Kellerjochhütte.

  Die Kellerjochhütte auf 2237 m steht auf einer Anhöhe auf dem Grat zum Kellerjoch.
Der Anstieg vom Grafenast zur Kellerjochhütte bietet keine besonderen Schwierigkeiten, ist aber m.E. für Kinder unter 10 Jahre nicht geeignet.
Die Kellerjochhütte ist in der Regel von Ende Mai bis Ende Oktober geöffnet (je nach Schneelage). Da es keinen Ruhetag gibt, kann man in der Saison auch eine sehr gute warme Küche genießen. Es gibt in der Hütte 28 Übernachtungsbetten. Infos unter: www.kellerjochhuette.at


Blick von der Kellerjochhütte zur Kapelle auf dem Kellerjoch.   Pfad zum Kellerjoch (aus Blickrichtung Kellerjoch.
Blick von der Kellerjochhütte zur Kapelle auf dem Kellerjoch.

  Pfad zum Kellerjoch (aus Blickrichtung Kellerjoch.
Der eigentliche Anstieg zum Kellerjoch ist nur für geübte Wanderer geeignet, die zu dem schwindelfrei sein sollten. Denn es geht auf relativ schmalen Pfaden bergan, teils dicht an Abhängen vorbei. An einigen Stellen sind sogar Stahlseile gespannt, um sich daran festzuhalten! Auf keinen Fall für Kinder geeignet.




Kapelle auf dem Kellerjoch.   Pfad zum Kellerjoch (aus Blickrichtung Kellerjoch.
Kapelle auf dem Kellerjoch auf 2344 m.

  Blick aus Richtung Kellerjoch zur Kellerjochhütte.
Der Gipfel ist geschafft, die dort stehende Kapelle ist erreicht. Wer vorhat, eine Andacht zu halten, sollte vorher sich den Schlüssel von der Wirtin der Kellerjochhütte geben lassen. Von der Kapelle aus hat man einen tollen Panoramablick auf die umliegenden Berge. Bei guter Sicht bis zum Großglockner.


Der Webtipp:
Kostenloser: Bildschirmschoner Kellerjoch oder Wallpaper Kellerjoch



Kapelle auf dem Kellerjoch.   Pfad zum Kellerjoch (aus Blickrichtung Kellerjoch.
Blick auf Schwaz

  Blick ins Inntal Richtung Wattens Hall.
Nach der Rückkehr vom Gipfel wird sich in der Hütte nochmals gestärkt. Und gleich mit dem schnellen Abstieg begonnen. Denn der Blick ins Inntal Richtung Hall / Innsbruck verhieß nichts Gutes und bestätige sich später in einem heftigen Dauerregen. Da bei bewahrheitet sich wieder die alte Regel, dass in den Bergen das Wetter schnell umschlägt, wenn man am Seitenanfang noch an das schöne Blau des Himmels über der Hecherhütte erinnert.

Kostenlose Wallpaper zum Kellerjoch gibt es hier: Wallpaper Kellerjoch

Wanderung und Bilder Ende August 2006.

Fazit:
Vor allem bei schöner Fernsicht ein Aufstieg, den man unbedingt machen sollte. Das man im Winter am Kellerjoch (Grafenast) schön Skifahren kann, muss man natürlich noch erwähnen. Machen Sie auch mal diesen Aufstieg.

 

Zum Seitenanfang