Home
 
 
Österreich
Abf. Pass Thurn
Bad Gastein
Flachau
Grießenkareck
Kaprun
Jochberg
Krimmler Achental
Liechtensteinklamm
Lienz
Roßgruberkogel
Salzburg
St. Johann
Werfen
Dachstein
Ramsau/Schladming
Achensee
Hall
Innsbruck
Kellerjoch
Kufstein
Paznauntal
Rofangebirge
Inntal
Schwaz
Weerberg
Weidener Hütte
Zauchensee
Zell am See 1
Zell am See 2
 
 
Partner-Links
 
Impressum
Kontakt
 
Hauptseite
 
Billigflüge buchen

Reisetipps Tirol - Fotospaziergang durch das Paznauntal

Anfahrt:
Die Anfahrt erfolgt am besten von Innsbruck aus auf der Inntalautobahn (A12).
Ab Landeck geht es dann weiter auf der Silvretta-Hochalpenstraße (Silvretta-Bundesstraße). Angst vor Tunnel darf man nicht haben, da ich mich mindestens an 2 Tunnel erinnern kann. Ich hatte damals in See übernachtet.

Blick über Landeck   Schloss Landeck
Blick über Landeck

  Schloss Landeck

Landeck im Inntal ist praktisch das Eingangstor zum Paznauntal. Denn hier beginnt die Silvretta-Bundesstraße, die sich durch ganze Paznauntal bis zum Silvretta-Stausee zieht. Es ist das regionale Einkaufszentrum.
Richtung Paznauntal liegt das Schloss Landeck (mit Museum). Gleich mit teilweise im Bild die Eisenbahnbrücke.

Alle Aufnahmen stammen auf dieser Seite stammen aus dem Jahr 2004 und wurden noch mit einer sehr einfachen Digitalkamera gemacht.

Übernachtungen

Ihnengefällt die Gegend? Sie wollen in der Region übernachten? Hier finden Sie eine reiche Auswahl an Möglichkeiten: Hotels Österreich





Blick auf die Gemeinde See im Paznauntal   Blick aus Richtung Kappl ins Paznauntal
Blick auf die Gemeinde See im Paznauntal

  Blick aus Richtung Kappl ins Paznauntal Richtung See

Das Paznauntal macht dem Namen Tal alle Ehre. Besonders für Wanderer wie mich ein wahres Paradies.
Kommt man aus Richtung Landeck in die Gemeinde See.




Blick von Ascherhütte ins Paznauntal   Abstieg Richtung Gemeinde See
Blick von Ascherhütte ins Paznauntal

  Abstieg Richtung Gemeinde See
Eine schöne Wandertour geht von See über die Medrigalm zur Ascherhütte. Wer den Weg halbieren möchte, fährt bequem mit der 6er Gondelbahn der Bergbahnen See zum Panoramarestaurant auf 1.850 m Seehöhe. Von dort aus können Sie die Ascherhütte über den Weg Nr. 10 in 2 1/2 Std. auf einer leichten Route, oder über den Weg Nr. 35 in 2 Std. auf einer mittelschwer Tour erreichen.


Der Webtipp:
Kostenloser: Bildschirmschoner Paznauntal oder Wallpaper Paznauntal



Blick Richtung Kappl   Kapelle über Kappl
Blick Richtung Kappl

  Kapelle über Kappl
Auch vom Ort Kappl aus kann man natürlich in vielen Wanderrouten die umliegenden Berge erkunden. Typisch für fast alle Orte im Paznauntal: Vom Ort geht eine Bergbahn in die Höhe.
Sehr schön der Panoramaweg, der an der Rotwegkapelle vorbei führt.


Blick Zentrum Ischgl   Blick Richtung Ischgl
Blick Zentrum Ischgl

  Blick Richtung Ischgl
Bekanntester Ort im Paznauntal ist sicher Ischgl. Angenehm, dass man auch in so einem wichtigen Urlaubsort einen großen kostenlosen Parkplatz findet (siehe Foto). Ist nicht in allen Orten so.
Beherrschend im Stadtbild, die ST. NIKOLAUSKIRCHE aus dem Jahre 1443 stammt. Von 1755 bis 1757 wurde das heutige Gotteshaus im barocken Stil erbaut, während der Kirchturm (gotischen Stil) von der ursprünglichen Kirche erhalten blieb. Unbedingt reingehen und die prunkvollen Altäre anschauen, sowie die herrlich Deckengemälde und die schönen Arbeiten Arbeiten der Stuckateure aus verschlungenem Blattwerk betrachten.
Nicht so alt ist der schöne Nikolausbrunnen mit der geschnitzten Figur des heiligen Nikolaus, der auch der Kirchenpatron von Ischgl ist.


Berglisee   Weg zum Berglisee
Berglisee

  Weg zum Berglisee
Fährt man von Ischgl im Paznauntal weiter bergan, kommt man nach Mathon. Ein schöner Wanderweg führt von Mathon zu dem auf 2120 m hoch gelegenen Berglisee. Der Abstieg erfolgt dann über die Lareinalpe auf einer Schotterstraße wieder nach Mathon. Dauer ca. 5 Stunden.

Silvretta-Hochalpenstraße   Silvretta-Stausee
Silvretta-Hochalpenstraße

  Silvretta-Stausee
Leider hatte ich von Galtür keine Aufnahmen, die etwas geworden waren. Hinter dem Ortsteil Wirl beginnt ein Wanderweg, der entlang der Silvretta-Hochalpenstraße (im Foto rechts über dem Wanderweg) bis zum Silvretta-Stausee an der Bielerhöhe führt und nicht ganzjährig befahrbar ist. Hinter Wirl ist dann die Silvretta-Hochalpenstraße mautpflichtig. Der hohe Berg müsste der Piz Buin sein, mit 3312 m Höhe der höchste Berg in Vorarlberg.


Silvrettastaumauer
Der Silvretta-Stausee kann auch auf einem Ausflugsboot befahren werden. Und Bild rechts sind die Hotels und Restaurants der Bielerhöhe noch gerade so zusehen.

Fazit:
Für Wanderer im Sommer und Skifahrer eine ideale Gegend, um Urlaub zu machen. Ich fahre nur deshalb nicht noch mal hin, weil ich noch andere schöne Gebiete erleben möchte.

 

Zum Seitenanfang