Home
 
 
Österreich
Abf. Pass Thurn
Bad Gastein
Flachau
Grießenkareck
Kaprun
Jochberg
Krimmler Achental
Liechtensteinklamm
Lienz
Roßgruberkogel
Salzburg
St. Johann
Werfen
Dachstein
Ramsau/Schladming
Achensee
Hall
Innsbruck
Kellerjoch
Kufstein
Paznauntal
Rofangebirge
Inntal
Schwaz
Weerberg
Weidener Hütte
Zauchensee
Zell am See 1
Zell am See 2
 
 
Partner-Links
 
Impressum
Kontakt
 
Hauptseite
 
Billigflüge buchen

Reisetipps Salzburger Land - Wanderung zum Sintersbach Wasserfall bei Jochberg

Anfahrt:
Die Anfahrt erfolgt am besten von Kufstein über St. Johann in Tirol, Kitzbühel, B161 bis Jochberg. Von Kitzbühel kommend ist nach passieren der Kirche ca. 200 m weiter direkt ein Parkplatz an der Straße (Kupfstattweg). Dort ist der Ausgangspunkt der Wanderung.

In Fahrtrichtung Einfahrt Kupfstattweg geht es weiter zum Ortsende. Werlauffaul ist, kann noch ca. 500 m weiter bis zum Ortsende mit dem Auto fahren und dort parken.

Der Aufstieg zum Wasserfall kann im unteren Bereich auf zwei Wegen erfolgen. Der hier dargestllte Weg wurde rechtsseitig dem Bachlauf aufgestiegen. Es ist ein ausgewiesener Wanderweg undschön begebar. Man auch auch fast ständigt sich zum Bach, da man recht nah am Ufer aufsteigt. Landschaftlich auch wesentlich schöner.
Man kann aber auch linksseitig den für den öffentlichen Verkehr gesperrten breiten Forstweg nehmen.. Bei unserer Tour wurde der Forstweg zum Abstieg genutzt.

Nach gut zwei Drittel des Weges ist die Frage welchen Weg man nimmt egal, weil sich dann beide Wege vereinen. Durch die GPS-Ungenauigkeit des Gerätes scheint man aber auf zwei verschiedenen Wegen zu gehen.

Aufstieg über Wanderweg   Blick auf den Bach
Aufstieg über Wanderweg

  Blick auf den Bach

Da es nach einem Drittel des Weges begann zu regnen, wurde es doch etwas rutschig. Beim Anstieg über so einen Weg geht es bergan so gar besser, als beim Abstieg.


Wasserfall   Brücke über den Bach
Wasserfall

  Brücke über den Bach

Die Wasserfälle, auch Schleierfälle genannt, selbst sind recht unspektakulär. Besonders wenn man vorher schon an den Krimmler Wasserfällen war.
Nimmt man unterhalb der Wasserfälle den Weg über die Brücke über den Sintersbach, dann beginnt der Aufstieg zur bewirtschafteten Wildalm. Da es mittlererweise in Strömen regnete, wurde der weitere Aufstieg (noch eine Stunde Gehzeit) abgebrochen.




Kleine Furt   Wegweiser an der Forststraße
Kleine Furt

  Wegweiser an der Forststraße
Da man kurz vor erreichen des Wasserfalls auch einen kleinen weiterern Bachlauf zu durchschreiten hat, sollte man schon feste Wanderschuhe haben.
Auch der Forstweg ist gut ausgeschildert. Man kann sich auch dort nicht verlaufen.



Pension   Kirche
Pension

  Kirche
Wie stark es später regnete, kann man wohl an den Aufnahmen erahnen. Trotzdem war es eine schöne Tour von ca. drei Stunden Gehzeit.


Wegbeschreibung

Per GPS wurde hier der Wegabschnitt von der Parkplatz an der Pass-Thurn-Straße/ Kupfstattweg in Jochberg erfasst. Da in dem engen Tal auch mal die Satelliten außer Sicht sind, macht das GPS-Gerät häufig mal piep und will sagen,: kein Kontakt mit Satellit. Man muss auch so mal auf den Weg achten.

Hinweis: Ihr GPS-Gerät muss in der Lage sein, den Track aus der GPX-Datei zu laden und anzuzeigen und idealerweise diesen Track auch verfolgen, entweder mit einer Routing- oder einer Track-Back-Funktion.
Das GPS-Signal kann durch ungenügenden Empfang verfälscht werden, speziell in Städten und Wäldern, sowie entlang von Steilhängen, Felsen und grossen Gebäuden. Ich übernehme daher keine Garantie, weder für die Richtigkeit der Daten noch für das Funktionieren der Geräte und Programme. Bei Problemen konsultieren Sie bitte die Handbücher der entsprechenden Komponenten.

Download GPS-Datei Basis GPX-Datei:

Fazit:
Für Wanderer ist die Strecke keine besonderen Schwierigkeiten, sieht man davon ab, dass es ständig bergauf geht. Allerdings bietet die Strecke auch nicht viel Abwechslung. Einfach mal ausspannen und einen Vormittag wandern. Anspruchsvoller wird es, wenn es bis zur Wildalm geht.

 

Zum Seitenanfang