Läufer
 
Home
 
Sondershausen
Informationen
 
Impressum
Kontakt
Gästebuch
Link-Tipps
 
Tour  1
Tour  2
Tour  3
Tour  4
Tour  5
Tour  6
Tour  7
Tour  8
GeoPfad
Zum Buchshop speziell zur Region
 
Wanderwege
 
 
Hauptseite
Über die Hainleite zur Funkenburg   Zurück

Einleitung

Wichtigste Tourdaten:


Streckenlänge: ca. 28 km:

Höhenunterschied: ca. 150 m

Profil der Strecke: Siehe Skizze

Kennzeichen K 5


Sehenswürdigkeiten/Informationen zur Radwanderroute

Natur:
Das man beim Wandern in der Natur auch mal Hase, Reh oder Fuchs sieht, ist normal. Es gibt hier aber auch einige Pflanzen und Tiere, die nicht so alltäglich sind. Hier können Sie sehen, was es für Besonderhaiten gibt, insbesonders bei den Pflanzen.
Natur am Wanderweg

Sondershausen:

  • Kreisstadt Kyffhäuserkreis an der Wipper mit ca. 20.000 Einwohnern 198 m NN
  • Ehemaliges Residenzschloss der Grafen und Fürsten von Schwarzburg - mit Schlosskapelle, Schlossmuseum und Liebhabertheater - Schlosspark - Achteckhaus Schloss Sondershausen
  • Historische Altstadt mit Landratsamt, Rathaus und Alter Wache am Markt - Trinitatiskirche und Gottesacker mit Wezelstein - Ruine Cruciskirche
  • Erlebnisbergwerk, Loh mit Lohorchester, DRK-Krankenhaus
  • Eingeschlossen von den Bergrücken Windleite und Hainleite mit Frauenberg und Possen (Spatenbergturm, Rondell, Sängerwiese, Jüdischer Friedhof, Wildgehege, Possenturm und Possen Gaststätte
  • Ortsteile Großfurra, Berka und Oberspier
  • Bekannt ist in Sondershausen der Püsterich durch die Sage "KAISER FRIEDRICHS HOFGESINDE" Mehr Infos Klick hier! Seite öffnet im neuen Fenster!
  • Eine Sage beschäftigt sich mit dem "Ursprung der Grafen von Schwarzburg" Mehr Infos Klick hier! Seite öffnet im neuen Fenster!
  • Bildergalerie Sondershausen (Seite öffnet im separatem Fenster)

Westerengel und Kirchengel:

Wasserthaleben:

  • Wasserthaleben - Verwaltungsgemeinschaft Greußen, Kyffhäuserkreis
  • Nächster Bahnanschluss Wasserthaleben
  • Sehenswürdigkeit: gedrehter Schornstein
  • Bildergalerie Wasserthaleben (Seite öffnet im separatem Fenster)

Westgreußen:

  • Westgreußen - Verwaltungsgemeinschaft Greußen, Kyffhäuserkreis
  • Nächster Bahnanschluss Greußen
  • Funkenburg - prähistorisches Geschichtsdenkmal
  • Bildergalerie Westgreußen (Seite öffnet im separatem Fenster)

Clingen:

  • Clingen - Verwaltungsgemeinschaft Greußen, Kyffhäuserkreis
  • Nächster Bahnanschluss Greußen
  • Kleine Wartburg - Heimattiergarten
  • Bildergalerie Clingen (Seite öffnet im separatem Fenster)

Greußen:

  • Greußen - Verwaltungsgemeinschaft Greußen, Kyffhäuserkreis
  • Nächster Bahnanschluss Greußen
  • Renoviertes Rathaus - Fußgängerzone
  • Bildergalerie Greußen (Seite öffnet im separatem Fenster)

Fahrt zum Ausgangspunkt

Die Radtour beginnt am Markt in Sondershausen.

  • Wer seine Räder mit dem Fahrzeug mitbringt, kann die Parkplätze P1, P2, P3 und P4 (siehe Skizze) nutzen.

    In meiner anschließenden Skizze habe ich mal zentrumsnah 4 Dauerparkplätze aufgeführt.

    • P 1 : Parkplatz Festplatz in der Frankenhäuser Str. direkt am Kaufland. Wenn nicht gerade Schausteller den Platz beherrschen, gibt es hier immer eine Parkmöglichkeit. Weg bis zum Marktplatz ca. 12 Minuten.
    • P 2 : Parkplatz Volksplatz (Crucisstraße). Hier gibt es auch meistens Platz. Der Parkplatz P2 hat einen großen Vorteil, weil an der Crucisstraße in Höhe des Parkplatzes eine Schautafel mit Stadtplan steht. Weg bis zum Markt ca. 8 Minuten über Crucisstr.- Planplatz-Wezelstr. Minuten (Wer an Schaufenstern stehen bleibt, braucht etwas länger.
    • P 3 : Parkplatz am Krankenhaus in der Hospitalstraße. Beachten: Ein Teil ist Kurzzeitparkern vorbehalten! Weg zum Markt ca. 5 Minuten durch den Park oder mit neuer Wipperbrücke auch ca. 8 Minuten über Planplatz - Wezel - Str. Ist aber leider oft überfüllt.
    • P 4 : Wohnmobil - Parkplatz in der Hospitalstraße. Der Parkplatz P4 ist speziell für Wohnmobile gedacht, weil mit Stromanschluss. Hier muss man ca. 10 Minuten bis zum Markt rechnen. Entlang der Kleingartenanlage geht es über die Holzbrücke durch den Schlosspark direkt zum Markt.
    Ich hoffe, dass Sie meine Zeichnung deuten können.

    www.rabazz.de - powered by E-Plus


    Trekkingforum.com - Tipps und Tricks zum Trekking, weltweit wandern, Routen, Geheimtipps, ein Forum für alle Trekking und Outdoor Fans




  • Wer mit der Bahn gekommen ist, fährt dann mit dem Rad vor zur Bundesstraße 4 Erfurt-Nordhausen und biegt dann nach links auf die B4 Richtung Nordhausen - Stadtzentrum Sondershausen ein. Die ersten 400 m sind am gefährlichsten, weil kein Radweg vorhanden ist. Wenn die B4 dann in einem großen Bogen Richtung Nordhausen abzweigt (Lohberg), fahren Sie gerade aus weiter (Ampel beachten). Am neuen Einkaufszentrum der Straße folgen und links abbiegen.

  • Tourbeschreibung

    Markt - Jecha - Kirchengeler-Stadtweg - Westerengel - Wasserthaleben - Funkenburg - Westgreußen - Clingen - Greußen

    Hinweis: Der Radwanderweg läuft bis kurz vor Kirchengel genau auf der Route des Kirchengeler-Stadtwegs (Weg 18 der Wanderseite). Deshalb habe ich diesen Teil direkt übernommen. Nicht wundern, wenn ich manchmal von gehen spreche.

    Markt Die Wanderung startet auf dem Markt von Sondershausen. Zwischen Ratskeller und Thüringer Hof vorbei geht es links die Hauptstraße hinunter. Wir biegen dann rechts in die Pfarrstraße ein. In der Pfarrstraße befindet sich das alte Gymnasium (Hier lehrte schon Wezel). Wenn Sie an der Trinitatiskirche ein Schild sehen, 0,1 km Cannabichhaus in der Pfarrstraße, brauchen Sie nicht zurücklaufen. Das Cannabichhaus existiert dort überhaupt nicht!

    Um die Trinitatiskirche www.trinitatisgemeinde-sondershausen.de Achtung! Seite öffnet im separaten Fenster! herum geht es rechts hoch zum Gottesacker mit dem Wezel - Gedenkstein, eine Erinnerung an den Dichter Wezel www.wezelgesellschaft.de.vu Achtung! Seite öffnet im separaten Fenster!).
    Gottesacker Am Gottesacker geht es durch einen kleinen Park mit Kinderspielplatz. Weiter oben in der Nähe der Bushaltestelle ist noch ein kleiner Gedenkstein für Fürst Karl August.
    Am Ende des kleinen Parks geht es dann nach links in die Gartenstraße. Vorbei an einem langen Wohnblock überqueren wir die Straße an der Stelle, wenn sie nach links einen Bogen macht.
    Diskothek Nach Überqueren der Straße (im Bild kommen Sie vom Wohnblock ganz links), geht es vorbei an der Diskothek über eine viel befahrene Straße Richtung Feuerwache (Gänsespitze).

    Alternative: Statt den Weg über den Gottesacker zu nehmen, kann man auch vom Markt vor dem Thüringer Hof die Straße nach links wählen. Über die J.-K.-Wezelstraße (mit Wezelstele und Wezelpassage) kommt man zur Cruciskirche (Info zur Cruciskirche Achtung! Seite öffnet im separaten Fenster!). Siehe Pfeil im Bild. In einem Bogen durch die Crucisstraße kommen Sie auch zur Diskothek. Ein Weg, der auch seinen Reiz hat.
    Wipperdamm Vorerst geht es nach der Feuerwache vorbei am Verkehrsgarten der Stadt Sondershausen direkt an die Wipper. Auf dem Wipperdamm, teilweise leider noch Baustelle ist, geht es vorbei an Kleingärten immer der Wipper entlang. Bald sehen Sie rechts das Gebäude der Zivildienstschule. Dahinter sehen Sie auch bald den Sportplatz Jecha, der hauptsächlich von Fußballern genutzt wird. Am Ende des Dammes sehen Sie dann das Spielecenter mit Gaststätte und das Kino. Nach Links geht es dann weiter für die Wanderer des Cannbiach-Weges und des Dickkopf-Rundweges, über die Wipperbrücke. Die Radwanderer und Wanderer auf dem Kirchengeler-Stadtweg biegen nach Rechts ab und müssen hoffen, dass die Bahnschranke nicht geschlossen ist.
    Parkplatz Alternative
    Wenn Sie mit Ihrem Auto sowieso an einem in meiner Startseite bezeichneten Stellen parken wollten, dann fahren Sie durch die Frankenhäuser Straße gleich mit dem Auto bis zum Steingraben (wenn OBI passiert, dann rechts ab). Gleich hinter der Wipperbrücke steht ausreichend Parkfläche zur Verfügung. Da sich hier das Sondershäuser Kino befindet, könnte man gleich beides verbinden!
    Auch mit der Stadtlinie 1 kann natürlich der Anmarsch als Wanderer bis zum Sondershäuser Kino verkürzt werden.
    Wago Ab Steingraben geht jetzt die Wanderung richtig los. Den Steingraben hinauf (über die Bahnlinie) bis zur Martin-Andersen-Nexö-Str. und dort links herum bis Wago Kontakttechnik.

    "Zur Muni" geht es dann rechts den Wanderweg hoch. Leider steht der Wegweiser nicht am Fußweg, sondern dort wo man ihn kaum vermutet. Also gut aufpassen.
    Gärten Etwas versteckt im Wald steht auch eine überdachte Bank an dieser Stelle steht an der Waldkante recht Ab Waldkante laufen jetzt der Kirchengeler-Stadtweg (Weg 18) (im Bild aus der Kamera heraus) Hainleite-Weg (Weg 21) und dem Barbarossaweg (Weg 22) (Die beide im Bild von rechts aus Richtung Rondell kamen.)

    Muni Vorbei am Munitionslager (Keiner weiß so recht, was dort wirklich noch lagert!) zweigen bald nach links (ca. 200 m) der Hainleite-Weg (Weg 21) und der Barbarossaweg (Weg 22) (Richtung Hachelbich und Tilleda ab). Der Wegweiser für den Abzweig ist leider durch Zweige von unten kommend schlecht zu sehen.

    Für die Wanderer auf dem Kirchengeler-Stadtweg (Weg 18) geht es jetzt 2 km mächtig bergan und erst oben wartet eine Bank. Auch die Radwanderer werden bestimmt ein Stück schieben müssen.
    Abzweig 1 Nach dem Ausruhen geht es erst mal ein kurzes Stück bergab zu dieser Waldkreuzung.
    Von rechts kommt ein Wanderweg aus Richtung Possen, der nach links Richtung Hachelbich Göllingen weiter führt (blaues Kreuz auf weißem Hintergrund).
    Wir nehmen jedoch nicht den ganz linken Weg, sondern den, der so etwas schräg nach links abzweigt und jetzt wieder moderat bergan steigt.
    Abzweig 2 Von rechts kommt jetzt der Blutbuchenweg aus Oberspier. Da es bis zu den Blutbuchen nicht weit ist, sollten Sie diesen kurzen Abstecher machen (Hin und zurück ca. 1,4 km). Mehr Infos (Seite öffnet in separatem Fenster!).

    Wir gehen anschließend auf einem fürchterlichen Plattenweg weiter gerade aus. An der Waldkante begrüßen uns bald ein paar moderne Windmühlen.

    Abzweig 4 An der Waldkante heißt es rechts abbiegen. Man ist zwar den Plattenweg los, fährt aber jetzt auf einem Grasweg, der bei Nässe sich schwer befahren läßt. Nach ca. 100 dann nach links weiterfahren, bis man wider auf einen Plattenweg stößt, an dem man wieder nach rechts abbiegt. Vorbei am Sportplatz geht es auf einem Asphaltweg parallel zur B4.

    Bei Nässe ist es besser lieber an der Waldkante geradeaus zu fahren, und sich wie im nächsten Bild angezeigt auf dem festen Weg rechts abbiegen. Man trifft dann am Sportplatz wieder auf den Originalweg.

    Hunger oder Durst?:
    Am nachfolgenden Abzweig können Sie auch einen Abstecher nach Kirchengel nehmen. Im Gasthof am Anger (Tel 036379/40351) können Sie sich stärken. Öffnungszeiten täglich 8:30 bis 11:00 und 17:00 bis 24:00. Auf dem Weg nach Links sind es nur gut 500 m.

    Abzweig 3 Da ein Wegweiser an dieser Stelle fehlt, müssen Sie sich nach Rechts wenden. Vorbei an den Orten Kirchengel und Westerengel www.westerengel.de (Seite öffnet in separatem Fenster!) geht es immer geradeaus weiter. Bald fahren wir parallel zur B4 auf einem schönen Asphaltweg am links liegenden Sportplatz vorbei. Dorfschänke Tel (036379) 40322

    Nach ca. 300 m unterqueren wir die B4. Bald geht es leider wieder auf einem sehr unebenen Plattenweg weiter. Kurze Zeit später überqueren wir die Verbindungsstraße B4 - Wasserthaleben. Entlang vieler Pflaumenbäume geht es auf dem Plattenweg bergab hinein in den Ort Wasserthaleben. Vorher genießen wir den schönen Blick über den Ort.
    Wasserthaleben Nach dem Erreichen von Wasserthaleben biegen wir an der ersten Kreuzung rechts ab. Gleich 100 m weiter geht es links ab (Pfeil). Vorbei am Gasthaus Zum Frosch Tel (036370) 4 68 13 (Zur Rechten) überqueren wir erst die Bahngleise und dann die Brücke über die Helbe. Kurz hinter der Brücke geht es links ab einen Plattenweg hoch. Ein Wanderwegweiser zeigt auch schon den Weg Richtung Funkenburg. Einige Schautafeln am Wegesrand erläutern landschaftliche Gegebenheiten. Jetzt geht es erst mal wieder forsch bergan. Wenn der Plattenweg deutlich einen Knick nach Rechts macht, müssen wir aber nach Links in einen Grasweg (wieder mir vielen Pflaumenbäumen) abbiegen, vorbei an einem kleinen Rastplatz. Jetzt geht es nur noch bergab, bis wir fast direkt vor die Funkenburg fahren.
    funkenburg Der Besuch der Funkenburg lohnt sich (Eintritt 3 Euro) unbedingt www.funkenburg-westgreussen.de (Seite öffnet in separatem Fenster!), Führung möglich mit Verkostung von frischem Brot. Wallpaper (Seite öffnet in separatem Fenster!).

    Nach der Besichtigung geht es über die Brücke (im Rücken der Kamera) durch den Ort www.westgreussen.de und gleich anschließend links weiter. Nach 100 m zeigt ein Wanderwegweiser nach Rechts Richtung Bahnhof Greußen. Es geht kurz bergauf und dann links auf ebenem Weg weiter. Dieser Art Damm war wohl mal eine alte Eisenbahnstrecke.
    Der Gaststättentipp: Zum Hirsch Tel (03636)704802 in der Hauptstraße.
    Kleine Wartburg Wir verlassen allerdings den direkten Weg zum Bahnhof, und biegen nun schon in Clingen nach Rechts ab. Nach ca. 100 m erreichen wir den Ratskeller (Tel 03636) 700964 und folgen der Straße nach Links und kurz darauf wieder nach Rechts. Denn dann haben wir auch schon unser nächstes schönes Ziel erreicht. Die Kleine Wartburg.

    Die Kleine Wartburg ist ein kleiner, aber feiner Tierpark (ca. 260 Tiere) mit Gaststätte Zum Clingener Esel Tel.: 03636 / 700178(ab 10:00 geöffnet). Mehr Infos unter www.kleine-wartburg.de (Seite öffnet in separatem Fenster!). Leider ist diese kleine Paradies durch Bürokraten in Brüssel bedroht.
    Wasserthaleben Benannt wurde das Objekt, wegen des im Eingangsbereich stehenden Modells der Wartburg von Eisenach. Eintrittspreis Erw. 2 Euro (Kinder 1 Euro).

    Nach diesem kleinen Abstecher fahren wir knapp 30 m zurück und biegen nach Rechts in die Straße Welkertor ein. Die Straße führt uns direkt bis vor den Bahnhof der Stadt Greußen, wo auch das Ende des Radwanderweges ist.

    Wir verlassen sicher nicht Greußen (www.greussen.de (Seite öffnet in separatem Fenster!)), ohne einen kleinen Stadtbummel gemacht zu haben, wie z.B. den Markt mit seiner kleinen Fußgängerzone und dem neu renovierten Markt, mit Marktrestaurant Greußen Tel (03636)703776, Zum Glückspilz Tel (03636)701166 und Felsenkeller (03636) 703215.

    Für den Rückweg bieten sich mehrere Möglichkeiten an:

    • Wer noch keine Gehirnerschütterung hat oder gar noch Nierensteine hat (vorher viel Trinken) fährt den gleichen Weg wieder zurück und lässt sich nochmals kräftig durchschütteln.
    • Wer Körper und Material schonen möchte, wählt statt der Schüttelei die Bundesbahn.
    • Lebensmüde Radwanderer nehmen die stark befahrene Bundesstraße 4 Erfurt - Sondershausen.
    • Besser ist jedoch, die in bisher keinem Radwanderführer stehende Alternativroute, wie ich sie zur Rückfahrt benutzt habe. Beschreibung folgt.
      Das dieser Weg seine Vorteile hat zeigt sich wie folgt:
      • Tourdaten: Start Wohnung Sondershausen: 8:30 Ankunft Rathaus Greußen 10:25 Rückkehr Wohnung Sondershausen 11:40! Man sieht, die Rückfahrt war deutlich schneller!

        Anmerkung: Da ich die geschilderten Ausflugsziele bereits mehrfach besucht hatte, konzentrierte ich mich nur auf den Weg. Deshalb muss man schon eine ganze Menge Besuchszeit zu rechnen. Auch sollte beachtet werden, dass ich durch regelmäßiges Joggen und Radfahren in einem recht guten Trainingszustand bin und sollte deshalb die Fahrzeiten ruhig fast verdoppeln, wenn Sie wenig trainiert sind.
      • Der Anteil der Fahrtstrecke mit den nerv- und material tötenden Plattenwegen war beim Rückweg deutlich niedriger. Und auch die Qualität der Platten war deutlich besser. Nicht so ein verheerender Fugenabstand, wie beim Hinweg.

    Alternativvorschlag Rückfahrt

    Abzweig 3 Vom Bahnhof geht es durch die Bahnhofstraße über die Ampelkreuzung B4 direkt zum Markt von Greußen. 50 m vor dem Markt bitte das Rad schieben, weil es in Gegenrichtung durch eine schmale Einbahnstraße geht.

    Der Weg hat sich gelohnt, wenn man das schöne Rathaus sieht. Durch die Fußgängerzone geht es gerade durch bis wir an eine Stopp-Straße kommen. Dort rechts abbiegen in die Straße Neustadt (Tipp Eiscafe Günther Tel (03636)703514. Wir kommen am Friedhof vorbei und biegen hinter einer Tankstelle nach Links Richtung Niedertopfstedt ab.
    Ab jetzt geht es auf recht wenig befahrenen Landstraßen weiter.
    Wasserthaleben Zuerst fahren wir von Greußen 2 km nach Niedertopfstedt (www.obertopfstedt.de (Seite öffnet in separatem Fenster!)). In Niedertopfstedt geht es gerade aus weiter nach Trebra (die nach Rechts abbiegende Hauptstraße führt nach Kindelbrück). Nach einem kurzen Links- und Rechtsschwenk geht es vorbei an den stillgelegten Ziegelwerken jetzt 3 km nach Trebra. Im Ort geht es wiederum geradeaus weiter (die nach Rechts abbiegende Hauptstraße führt wiederum nach Kindelbrück). Wir folgen jetzt der Hauptstraße und fahren ca. 3 km nach Holzengel.
    Am Sportplatz Holzengel biegen wir nach rechts ab Richtung Ortskern. An der folgenden Bushaltestelle beginnt der Holzengeler-Stadtweg (Weg 29 meiner Wandertouren), der von Holzengel, vorbei an der Gaststätte Weißes Ross Tel (036379)40051 (leider meist erst ab 17:00 geöffnet) nach Berka führt.
    Wasserthaleben In Berka an der Hauptstraße angekommen biegen wir an der Gaststätte und Pension Rustikal Tel 03632 700438, zurzeit nur Pensionsbetrieb) nach Links Richtung Stadt ab. Auf geradem Weg treffen wir wieder den Kirchengeler-Weg, der der Ausgangspunkt unserer Rundreise war.
    Hier geht es zur Tourbeschreibung des Holzengeler-Stadtweges, allerdings in umgekehrter Richtung: Weg 29 (Seite öffnet in separatem Fenster!)

    Ich hoffe, Sie hatten Spaß an meiner vorgeschlagenen Route und bald ein Wiedersehen auf dem Radwanderweg selbst.

    Hinweis 1: Ihr GPS-Gerät muss in der Lage sein, den Track aus der GPX-Datei zu laden und anzuzeigen und idealerweise diesen Track auch verfolgen, entweder mit einer Routing- oder einer Track-Back-Funktion.
    Das GPS-Signal kann durch ungenügenden Empfang verfälscht werden, speziell in Städten und Wäldern, sowie entlang von Steilhängen, Felsen und grossen Gebäuden. Ich übernehme daher keine Garantie, weder für die Richtigkeit der Daten noch für das Funktionieren der Geräte und Programme.

    Bei Problemen konsultieren Sie bitte die Handbücher der entsprechenden Komponenten.
    Die Abweichungen können bis zu 100 m betragen! Das ist auch bei Kartendarstellungen zu beachten. Der Wanderer ist also angehalten, auch nach Wanderwegweisern und Wegmarken zu schauen! Zu beachten ist auch, dass von GPS-Geräten ermittelte Wegelängen auf Basis Luftlinie ermittelt werden.

    Bei vielen An- und Abstiegen können die wahren Weglängen deutlich länger sein! Einen Richtwert über die wahre Länge erhalten Sie, wenn ermittelte Weglänge und die Summe der Auf- und Abstiege addieren.

     

    Aktuelle Buch-Highlights bei bol.de Zurück