Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen


Tipps, wie Aufläufe gelingen.

  Zurück

Mancher schreckt vor Aufläufen zurück, weil sie manchmal nicht gelingen. Das muss nicht sein. Mehr gibt es hier:

Sind besondere Gefäße nötig?

Im Prinzip nein. Sicher sind spezielle Auflaufformen am besten verwendbar. Aber es geht auch ein sehr hohes Backblech.

Achten Sie beim Kauf der Auflaufformen auf die Größe. Neben einer großen Auflaufform sind auch 2 kleinere Auflaufformen günstig, die beide gemeinsam in den Backofen passen. So können Sie in einem Ruck im Backofen gleich 2 verschiene Aufläufe herstellen. Besonders dann wichtig, wenn Sie zeitgleich eine vegetarische Variante benötigen.

Serviervorschlag

  • Sie sollten auch bei einem Auflauf immer frische Kräuter der Region vorrätig haben. Die zerkleinerten Kräuter aber immer erst nach dem Garen über den Auflauf streuen. So bleiben die wertvollen Vitamine erhalten.

  • Zu jedem Auflauf gehört als Zugabe eigentlich immer eine Gemüseteller. So erhalten Sie immer eine gesunde Vollwertkost.

  • Die Backzeit hängt stark von der Höhe des Gefäßes und des Rezeptes ab. Da kann man keine pauschalen Angaben machen.

  • Eine besonders schöne Kruste bekommen Sie, wenn Semmelbrösel, etwas Schmand und den Käse mischen und dann auf den Auflauf geben.

  • Backofen nie zu heiß einstellen. So haben alle Zutaten ausreichend Zeit zum Garen. Bei zu großer Hitze gart es unten nicht richtig durch, während oben der Käse schon schwarz wird.

  • Und bitte nicht die Ofenklappe vor dem Garende öffnen. Sonst fällt Ihnen der Auflauf zusammen.

  • Zum Schluss des Garvorganges kann mit einer höheren Oberhitze den Käse noch gezielt bräunen.

Beispiel für ein Auflauf-Rezept

Brokkoli-Auflauf
Sie können aber auch den Brokkoli durch Blumenkohl ersetzen.

Zutaten

  • 700 Gramm Brokkoli
  • 700 Gramm Kartoffeln
  • 300 Gramm Möhren
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 60 Gramm Butter
  • 1/4 l Gemüsebrühe
  • 1/8l Milch
  • 1/8 Liter trockener Weißwein
  • 250 Gramm Sahneschmelzkäse
  • Semmelbrösel, etwas Schmand
  • # Salz, Pfeffer, Muskat
  • 150 Gramm geraspelter Emmentaler

Zubereitung
  • Brokkoli, Kartoffeln und Möhren in nicht zu dünne Scheiben schneiden 5 Minuten in Salzwasser kochen.

  • Zutaten jetzt schichtweise in eine gefettete Auflaufform geben.

  • Jetzt das Mehl in der Butter anschwitzen, mit Gemüsebrühe, der Milch und dem Weißwein ablöschen, und 5 Min. kurz aufkochen lassen. Anschließend den Sahneschmelzkäse in kleinen Stücken dazugeben und unterrühren, bis sich der Käse aufgelöst hat.

  • Diese Masse jetzt mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken und über die Zutaten in der Auflaufform geben.

  • Den geraspeltem Emmentaler mit Semmelbrösel und etwas Schwand mischen und über den Auflauf streuen.

  • Anschließend im vorgeheizten Backofen bei 200 C rund 30 bis 35 Minuten backen.

  • Vor dem Servieren mit gehacktem Basilikum und Petersilie bestreuen.


Ich hoffe, dieser Auflauf hat Ihnen gemundet.

Zurück
Seitenanfang
Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen