Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen


Pasta-Sorten - Was wofür?

  Zurück

Pasta, von machen auch schnöde als Nudeln bezeichnet, finden immer ihren Liebhaber. Aber bei Kindern sind sie besonders beliebt. Nur hat man bei den vielen Sorten so seine Probleme, was man wofür verwendet. Hier einige kleine Tipps:

Conchiglie

Conchiglie sind wie Muscheln geformte und gerillte Hohlnudeln aus Hartweizengrieß. Sie stammen ursprünglich aus Kampanien.
Sie werden in zwei Versinonen verwendet. In der großen Version eignen sie sich zum Füllen mit Fleich (Hackfleisch ganz besonders) oder Gemüse. In den kleinen Größen passen sie besonders gut als Suppeneinlage oder auch zum Überbacken mit Käse. Zu Conchiglie passen besonders gut herzhafte Soßen mit Wurst oder Käse, aber auch ein Ragout lässt sich gut damit kombinieren.
Die Zubereitungszeit beträgt je nach Größe ca. 10 bis 12 Minuten.

Farfalle

Bekannter vom Namen her sind da schon die Farfalle, mit ihrem Aussehen wie Schmetterlinge oder Schleife.
Farfalle passen besonders gut zu Tomatensoßen (in den Rillen setzt sich viel Soße ab) und auch zu Gemüse- und Fischgerichten. die kleinen Formen sind auch gut für Suppeneinlagen.
Die Zubereitungszeit beträgt je nach Größe ca. 8 bis 10 Minuten.

Fusilli

Fusilli sind kurze spiral- oder schraubenförmige Nudeln, die aus Hartweizengrieß und Wasser hergestellt werden.
Auch hier trifft zu, dass in den Spiralen sich besondersgut Soße verfängt. Auch hier passen wieder Tomatensoßen und andere cremige Soßen am besten dazu.
Die Zubereitungszeit beträgt je nach Größe ca. 8 bis 12 Minuten.

Maccheroni

Maccheroni sind lange röhrenförmige Nudeln, die unseren einfachen Makkeroni entsprechen und aus Weißmehl hergestellt werden.
Wenn man es nicht so genau nimmt, passen sie eigentlich zu fast allen Gerichten. Aber den Vorzug sollten sie bei Tomaten- und Käsesoßen bekommen.
Die Zubereitungszeit beträgt je nach Größe ca. 8 bis 10 Minuten.

Penne

Penne sind die kurzen röhrenförmigen Nudeln aus Hartweizengrieß und werden fast ausschließlich industriell gefertigt.
Die röhrenförmigen Penne nehmen gut Soßen und Flüssigkeiten auf und eignen sich besonders zu sehr scharfen Soßen.
Die Zubereitungszeit beträgt je nach Größe ca. 8 bis 11 Minuten.

Spaghetti

Wer kennt sie nicht, die dünnen Nudeln, die man am besten um die Gabel wickelt? Auch sie sind aus Hartweizengrieß gemacht und werden seit einiger Zeit auch eingefärbt ausgeliefert.
Verwendet werden Spaghetti besonders zu feinen zarten Soßen.
Die Zubereitungszeit beträgt je nach Größe ca. 6 bis 8 Minuten.

Tagliatelle

Tagliatelle sind ca. 2 cm breite zu Nestern geformte Bandnudeln. Hervorstechend ist die raue Oberfläche.
Dadruch haften Soßen gut und man kann die Soßen deftiger machen. Am besten passen Rind- und Schweinefleisch zu Tagliatelle.
Verwendet werden Spaghetti besonders zu feinen zarten Soßen.
Die Zubereitungszeit beträgt je nach Größe ca. 8 bis 10 Minuten.

Zurück
Seitenanfang
Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen