Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen


Pasta richtig kochen und zubereiten

  Zurück

Pasta, oder zu gut deutsch Nudeln, finden immer ihren Liebhaber. Aber bei Kindern sind sie besonders beliebt. Man muss auch nicht allzu viel bei der Zubereitung beachten:

Nudel brauchen Wasser

Nudel brauchen zum Kochen viel Platz und viel Wasser. Sie müssen regelrecht schwimmen können. Halten Sie sich an die Faustformel: Für 100 g Nudeln einen Liter Wasser zum Kochen bringen! Am Anfang kommt kein Salz in das Kochwasser, sondern erst zum Schluss des Garvorganges. Ein wirklich nur kleiner Schuss Öl verhindert besser das Überkochen des Wassers. Nehmen Sie ruhig ein gutes Öl, denn der Geschmack bleibt an den Nudeln haften. Allerdings hilft der Schuss Öl nicht, dass die Nudeln nicht aneinander kleben bleiben. Darum immer öfters mal mit einem großen Holzlöffel umrühren.

Besser kein Öl!

Was denn nun? Richtig! Wer beim Kochen einen Schuss Öl an die Nudeln macht, riskiert später, dass die verwendeten Soßen nicht so schön an den Nudeln haften! Der sich bildende dünne Ölfilm lässt die Soße oft gut abgleiten. Da kann es Ihnen bei zu viel Öl passieren, dass Sie die Nudeln so essen und hinterher die Soße vom Teller löffeln müssen!

Pasta muss bissfest sein!

Latschige zerkochte Nudeln schmecken nun wirklich nicht, deshalb sollte man immer bissfest garen. Da die Garzeiten von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sind, empfehle ich, man sollte sich auf wenige Pastasorten beschränken, von denen man die Garzeiten sich merken sollte. Die von den Herstellern empfohlenen Garzeiten sind oft zu lang. Lieber vorher mal ein Nudel probieren, als die Dinger zu weich zu kochen. Aber vorher schön pusten, damit man sich den "Schnabel" nicht verbrennt. Werden die Nudeln für einen Auflauf verwendet, dann schon vor dem Bissfest werden das Wasser abgießen!

Richtig Abgießen

Wie schon gesagt, bevor die Nudeln gar sind erst salzen und immer schön umrühren. Die fertigen Nudeln immer in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Damit die Nudeln nicht kleben, etwas von dem Abgießwasser auffangen und nochmals kurz über die Nudeln geben.

Nudeln frisch auf den Tisch

Organisieren Sie Ihr Essen so, dass die Pasta ohne erst lange rumzustehen sofort in einem vorgewärmten Teller auf den Tisch kommen. So schmecken sie am besten. Sind Sie doch zu zeitig, dann die Nudeln in einer vorgewärmten Schüssel auf eine Wärmehalteplatte stellen.

Hoffentlich habe ich die Handgriffe meiner Frau ordentlich in die Tasten gebracht und wünsche Ihnen einen guten Appetit.

Zurück
Seitenanfang
Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen