Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen


Honig in der Heilung und Kosmetik

  Zurück

Wichtiger Hinweis:
Die nachfolgenden Tipps ersetzen auf keinen Fall eine medizinische Beratung, weil eine Selbstmedikation immer mit Risiko verbunden ist. Auch scheinbar harmlose natürliche Mittel können zu unbeherrschbaren Nebenwirkungen führen. Und wenn es nur eine Kreuzallergie bei Äpfeln ist, um nur ein Beispiel zu nennen.
Beachten Sie auch: Ich gebe meine Tipps aus besten Wissen und Gewissen. In vielen Fällen sind sich aber nicht mal die Experten einig. Das beste Beispiel sind die Ernährungstipps, die sich fast jährlich ändern.

Honig gehört zwar nicht zu den Kräutern, aber die Bienen besuchen allerdings of die Blüten auch von Kräutern. Deshalb sollten die vielen guten Eigenschaften von Honig genannt werden, besonders auch in der Kosmetik. Besonders wirksam ist der Honig, der direkt vom Imker kommt und nicht irgendwelchen Behandlungen unterzogen wurde. Mehr gibt es hier:

Honig in der Kosmetik

Honig kann sehr gut bei einigen kosmetischen Problemen einsetzen. Einige Tipps habe ich hier zusammengetragen.

Gegen Pickel

Warme H-Milch und Honig 1 : 1 mischen und etwas Zitronensäure dazu geben. Zuerst Gesichtsreinigung durchführen und dann die angemischte Lotion mit einem Wattepad dünn auftragen und einwirken lassen. Zuviel angemischte Lotion hält sich bis zu einer Woche im Kühlschrank.

Gegen raue Ellbogen

Sobald man wieder öfter Blusen, T-Shirts usw. mit langen Arm trägt, bemerkt man oft sehr schnell , dass die Ellbogen rau werden. Das muss nicht sein. Eine halbe Banane pürieren und einen Teelöffel Honig untermischen und diese Lotion auf den Ellbogen auftragen und 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Mit Zellstoff anschließend Ellbogen säubern und eine fetthaltige Creme auftragen. Reste können 2 - 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Gegen spröde Lippen

Honig auf die Lippen dünn auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Danach können Sie den Honig einfach ablegen.

Gegen schuppige Haut

Wer oft in sehr trockener Luft arbeiten muss, kennt dass Problem: Schuppige Haut. Dagegen hilft ein Peeling. Dazu 1 Esslöffel Kaffeepulver (nicht zu fein), 1 Esslöffel Honig und 2 Esslöffel Olivenöl anrühren. Schuppige Hautstellen mit dieser Masse gut massieren und ruhig auch etwas noch nachträglich einwirken lassen. Anschließend nur noch abwaschen. Die Masse kann im Kühlschrank bequem eine Woche aufgehoben werden.

Erfischungsmaske

Sie sehen abgespannt aus? Eine Erfrischungsmaske kann helfen. Dazu einen Esslöffel Quark, 1 Teelöffel Honig und 1 Eigelb mischen und einige Spritzer Öl (Raps- oder Olivenöl) und Zitronensaft verrühren. Masse als Gesichtsmaske auftragen und 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend erst mit warmen und dann mit kaltem Wasser abspülen.

Honig in der Medizin

Honig als Hustenmittel

Rettich sehr fein reiben und mit Honig vermischt ziehen lassen und dann löffelweise essen.

Zwiebel sehr fein schneiden und mit Honig vermischt ziehen lassen und dann löffelweise essen.

Welche der beiden Varianten Sie wählen ist Geschmackssache. Da ich immer nur frischen Rettich aus dem Garten verwende, ist die Zwiebel nur dann dran, wenn kein Rettich vorhanden ist.

Honig als Aufbaumittel

Honig ist wegen seiner Inhaltsstoffe ein ganz besonderes Aufbauprodukt. Er ist nämlich nicht nur Kalorienspender, sondern er besitzt eine Menge von Enzymen, Vitaminen, Mineralstoffen, Säuren, Eiweißsubstanzen, Botenstoffen, Gerbstoffen und eine ganze Zahl von antibakteriellen Wirksubstanzen. Deshalb ist Honig besonders gut einsetzbar bei Untergewicht. Auch bei schlechtessenden Kindern hilft ein Honigbrot, den Appetit auch für andere Sachen wiederzufinden.

Honig in der Wundbehandlung

In letzter Zeit findet man viele Berichte über die gute Wirkung von Honig in der Wundbehandlung. Hier sollte man als Laie allerdings die Finger lassen, und nicht irgendwelchen Honig in offene Wunden schmieren.



Zurück Seitenanfang
Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen