Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen


Blasen an den Füßen, was tun?

  Zurück

Wichtiger Hinweis:
Die nachfolgenden Tipps ersetzen auf keinen Fall eine medizinische Beratung, weil eine Selbstmedikation immer mit Risiko verbunden ist. Auch scheinbar harmlose natürliche Mittel können zu unbeherrschbaren Nebenwirkungen führen. Und wenn es nur eine Kreuzallergie bei Äpfeln ist, um nur ein Beispiel zu nennen.
Beachten Sie auch: Ich gebe meine Tipps aus besten Wissen und Gewissen. In vielen Fällen sind sich aber nicht mal die Experten einig. Das beste Beispiel sind die Ernährungstipps, die sich fast jährlich ändern.

Vorbeugen ist am besten.

Oft reichen schon mehrere Schritte in neuen Schuhen, um sich schmerzhafte Blasen an den Füßen zu zuziehen. Auch die Sandalen im Sommer sind oft ein Grund für das Erlaufen von Blasen.

  • Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, aber kaufen Sie sich Schuhe die wirklich passen. Vor allem Schuhe die zu klein sind, können zu weiteren körperlichen Problemen führen.

  • Wichtig: Je weniger Feuchtigkeit in den Schuhen, desto geringer die Neigung, sich eine Blase zu laufen.

  • Deshalb Schuhe nach Gebrauch immer gut austrocknen lassen. Wer zu "feuchten" Füße neigt, sollte deshalb lieber gleich den gleichen Schuh nicht auch ab nächsten Tag tragen.

  • Auch das Pudern der Füße kann verhindern, dass man sich schnell eine Blase läuft.

  • Und immer darauf achten, dass Socken oder Strümpfe so sitzen, dass sie keine Falten im Schuh schlagen.


So vorbereitet brauch man keine Angst vor neuen Schuhen zu haben.

Wie die Blasen behandeln?

Es ist trotzdem passiert und Sie haben sich eine Blase gelaufen? Einige kleine Maßnahmen bringen Linderung.

  • Blase sofort mit einem Wundpflaster abkleben. Besonders gut geeignet, die speziellen Blasenpflaster. Schuhe wechseln.

  • Treten Schmerzen auf, dann sollte man abends ein warmes Fußbad machen. Dazu ein bis zwei Esslöffel Meersalz (kann auch einfaches Kochsalz sein) und wenn vorhanden einige Tropfen Lavendelessenz zugeben.

  • Offene Blasen sofort auswaschen oder noch besser desinfizieren (Tinktur) und etwas Wundsalbe (Wund- und Heilsalbe oder Bepanthen) dünn auftragen und in jedem Fall die Wunde gut mit Pflaster abdecken, damit keine Keime reinkommen.


Weitere Tipps zur Fußpflege gibt es hier.

Große Blasen öffnen?

Auch große Blasen sollte man nicht öffnen!

  • Auch große Blasen nur mit Pflaster abdecken und auf geeignetes Schuhwerk zurück greifen.

  • Wenn die Blase sehr stört und geöffnet werden muss, dann machen Sie es wenigstens mit einer Nadel, die keimfrei gemacht wurde. Zum Beispiel eine dicke Nähnadel mit einer Flamme sterilisieren und die Blase nur vorsichtig anstechen und die Wundflüssigkeit leicht ausdrücken. Haut belassen und dann mit Wundpflaster gut abdecken.


Ich hoffe, meine Tipps konnten Ihnen etwas helfen.



 

Zurück
Seitenanfang
Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen