Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen


Die Linde auch aus als Kosmetikum

  Zurück

Wichtiger Hinweis:
Die nachfolgenden Tipps ersetzen auf keinen Fall eine medizinische Beratung, weil eine Selbstmedikation immer mit Risiko verbunden ist. Auch scheinbar harmlose natürliche Mittel können zu unbeherrschbaren Nebenwirkungen führen. Und wenn es nur eine Kreuzallergie bei Äpfeln ist, um nur ein Beispiel zu nennen.
Beachten Sie auch: Ich gebe meine Tipps aus besten Wissen und Gewissen. In vielen Fällen sind sich aber nicht mal die Experten einig. Das beste Beispiel sind die Ernährungstipps, die sich fast jährlich ändern.

Hier möchte ich mal auf eine Heilpflanze aufmerksam machen, die man nicht übersehen kann, die Linde. Genauer gesagt werden bei der Linde nur die Blüten als Heilmittel verwendet.

Sammelzeit:
Wenn ich gerade jetzt über die Linde spreche, dann deswegen, weil im Juni und Juli die Blütezeit liegt. Wer also mal selbst seine Lindenblüten sammeln möchte, sollte jetzt schon mal sich nach einem Baum umsehen, der möglichst etwas abseits stehen sollte, damit nicht gerade der ganze Umweltschmutz von Autos die Blüten verunreinigt. Gesammelt wird die ganze Blüte mit Hochblatt. Man kann sowohl die Blüten der Sommer- wie der Winterlinde verwenden. Ungeeignet ist Silberlinde. Die Blätter der Silberlinde sind an der Unterseite weißfilzig und in den Nervenwickeln nicht bärtigen Blättern. Nach dem Sammeln luftig im Schatten unter mehrfachem Wenden trocknen. Nicht im Ofen.

Hauptverwendung:
Bekannt ist der Lindenblütentee bei Erkältungskrankheiten, wie Grippe, Schupfen und Husten. Wobei der Grundsatz bei einer beginnenden Erkältung gilt, je eher man damit anfängt, desto besser. Anwendung: 2 Esslöffel Lindenblüten mit 1/2 l kochendem Wasser übergießen und 5-10Minuten ziehen lassen. Ins Bett legen, schön zudecken und dann den gesüßten Tee (auch Honig sehr gut) so heiß wie möglich schnell trinken. Wer dann noch nicht richtig durchgeschwitzt ist, das gleiche noch einmal. Durch das Schwitzen wird die Stoffwechseltätigkeit angeregt, um die Krankheitserreger gut zu bekämpfen. Danach selbstverständlich das völlig verschwitzte Bettzeug wechseln.

Die Lindenblüten als Kosmetikum:
Was die wenigsten wissen! Lindenblüten sind auch ein preiswertes Kosmetikum. Meine nun schon fast 80 jährige Mutti hat Hautstellen, an denen sich Hautrunzeln bilden wollten mit einem Lindenblütenauszug gewaschen. Auch wurden Sommersprossen dabei blasser. Den Auszug stellt man wie folgt her: 4-5 Esslöffel Lindenblüten werden mit 1 l kaltem Wasser übergossen. Einen halben Tag stehen lassen und dann abgießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren des Mittels. Nebenwirkungen sind eigentlich nicht bekannt, auch wenn man es öfter verwenden muss. Die harntreibende Wirkung ist Teil der therapeutischen Wirkung und keine Nebenwirkung

Zurück
Seitenanfang
Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen