Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen


Thalasso Anwendungen für zu Hause

  Fenster schließen

Wichtiger Hinweis:
Die nachfolgenden Tipps ersetzen auf keinen Fall eine medizinische Beratung, weil eine Selbstmedikation immer mit Risiko verbunden ist. Auch scheinbar harmlose natürliche Mittel können zu unbeherrschbaren Nebenwirkungen führen. Und wenn es nur eine Kreuzallergie bei Äpfeln ist, um nur ein Beispiel zu nennen.
Beachten Sie auch: Ich gebe meine Tipps aus besten Wissen und Gewissen. In vielen Fällen sind sich aber nicht mal die Experten einig. Das beste Beispiel sind die Ernährungstipps, die sich fast jährlich ändern.

Thalasso wird ja von vielen Wellnesseinrichtungen angeboten. In den seltensten Fällen verbirgt sich Original Thalasso dahinter:
Thalasso ist ein ganzheitliches Naturheilverfahren, dass die Kraft des Meerwassers nutzt. Indikationen sind Cellulite, Hautunreinheiten, Atemwegsbeschwerden, Stoffwechselstörungen und rheumatische Erkrankungen. Je nach Indikation kommt es zu Bädern, Schlammpackungen, Massagen und Aerosolanwendungen. Ein wesentlicher Bestanteil des Original - Thalassos ist dabei auch die Frische der Anwendungen. Frisches Meerwasser enthält nicht nur bestimmte Mineralien, die man sicher imitieren kann, sondern auch lebendige Mikroorganismen, die bestimmte Reaktionen des Körpers hervorrufen. Deshalb sollte man bei der Beurteilung eines Thalasso - Zentrums immer prüfen, ob auch wirklich frische Anwendungen möglich sind (Meerwasserentnahme durch Pipeline).
Viele dieser Thalasso ähnlichen Anwendungen lassen sich auch zu Hause für den kleineren Geldbeutel durchführen. Einige Tipps habe ich hier mal zusammengestellt



Meeressalz

Die Qualität des Meersalzes spielt natürlich eine wichtige Rolle. Dabei spielt nicht das Kochsalz (Natriumchlorid) die wichtige Rolle, sondern die im Meersalz enthaltenen weitere Kalium-, Magnesium- und weitere Salze. Gerade die vielen zusätzlichen Mineralien, werden bei den feuchten Behandlungen von der Haut aufgenommen. Deshalb reicht es nicht, einfach nur Kochsalz aus der Küche zu verwenden. Nicht ganz billig, aber gut geeignet ist Salz aus dem Toten Meer.

Meersalzwickel

Meersalzwickel sollen der Straffung der Haut dienen und sogar kleine Fältchen beseitigen. Auch bei schwachem Bindegewebe soll so ein Meersalzwickel Besserung bringen. Allerdings muss man auch sagen, dass von einer einmaligen Anwendung natürlich kein durchschlagender Erfolg zu erzielen ist. Für die Anwendung gibt es grundsätzlich 2 Anwendungsmöglichkeiten.

  • Ganzkörperwickel
    Wie schon der Name besagt, lässt man sich vollständig einwickeln.
  • Teilkörperwickel
    Man wickelt bzw. bedeckt bestimmte Körperteile ab. Oft bedeckt dabei auch bei Hals und Dekolletee.

Dazu löst man 3 Esslöffel Meersalz in einem Liter warmen Wasser auf und tränkt damit die Mullbinden, die zum Einwickeln verwendet werden. Nach dem Einwickeln der gewünschten Körperteile legt man sich eine halbe Stunde zur Ruhe und deckt sich warm zu.
Nach entfernen der Wickel die Haut nur kurz abtupfen und mit einer Körperlotion einreiben.

Meersalzbad

Nicht nur sehr erfrischend ist ein Meersalzbad, sondern auch sehr gut geeignet lose Hautschüppchen zu lösen. Die weitere Wirkung auf Ihre seelische Verfassung ist nicht zu unterschätzen. Einfach mal in Ruhe abschalten und an Nichts denken. Sie glauben nicht, wie entspannend das ist.
Für ein Vollbad werden 700 g Meersalz in heißem Wasser gelöst und im warmen Wasser des Vollbads gut verteilt. Eine sehr schöne Erweiterung ist, wenn man beim Anrühren des Meersalzes noch 2 Esslöffel Algenpulver dazu gibt.
Nach dem Vollbad die Feuchtigkeit nur abtupfen und anschließend mit einer Körperlotion gut einreiben.

Salzkompresse

Sie sind abgespannt, müde und die ersten Fältchen zeigen sich im Gesicht? Zeit für eine Salzkompresse. Dazu einfach Meersalz auf ein feucht warmes Handtuch geben und 2 - 3 Minuten bei gut geschlossenen Augen auf das Gesicht pressen. Anschließend Gesicht mit einem anderen Handtuch abtupfen und sofort eincremen.

Meeresschlickmaske

Sie leiden an trockener Gesichtshaut, vor allem im Winter durch die trockene Heizungsluft. Führen Sie mit einer Meeresschlickmaske der Haut Feuchtigkeit zu. Das strafft nicht nur, sondern mildert auch kleine Fältchen. Aber auch bei gesunder Haut ist es eine Wohltat für die Haut.
Dazu Meeresschlick aus dem Wattenmeer (git es im Reformhaus) auf das Gesicht auftragen und dabei die Augen und Mund natürlich aussparen. Der Meeresschlick kann leicht angewärmt sein, aber nicht heiß. Jetzt 15 Minuten ruhen und den Schlick mit einem feuchten Tuch abnehmen und danach Haut mit einer Gesichtscreme einreiben.
Auch für das Dekolletee ist der Meeresschlick sehr geeignet.

Fazit:
Nicht nur mit der Zuführung von Feuchtigkeit und Mineralien durch die Thalasso Anwendungen stellt sich ein Wohlfühleffekt ein, sondern auch durch die dabei notwendigen Ruhephasen. Auch die Ruhe hilft! Denn nicht umsonst wird ja oft gesagt, das Gesicht sei vom Leben gezeichnet. Nehmen Sie sich einfach mal diese Auszeit.



Fenster schließen Zum Seitenanfang
Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen