Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen


Kostenlose Vorsorgeuntersuchungen
die noch von den Krankenkassen übernommen werden

  Zurück

Wichtiger Hinweis:
Die nachfolgenden Tipps ersetzen auf keinen Fall eine medizinische Beratung, weil eine Selbstmedikation immer mit Risiko verbunden ist. Auch scheinbar harmlose natürliche Mittel können zu unbeherrschbaren Nebenwirkungen führen. Und wenn es nur eine Kreuzallergie bei Äpfeln ist, um nur ein Beispiel zu nennen.
Beachten Sie auch: Ich gebe meine Tipps aus besten Wissen und Gewissen. In vielen Fällen sind sich aber nicht mal die Experten einig. Das beste Beispiel sind die Ernährungstipps, die sich fast jährlich ändern.

Auch wenn unser Gesundheitswesen kurz vor dem Kollaps steht, gibt es doch noch eine Reihe von Vorsorgeuntersuchungen, die sogar noch die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen. Nicht nur weil es Sie nichts kostet, sondern weil es gut ist vorzusorgen, sollten Sie diese Vorsorgeuntersuchungen nicht verpassen.
Und wenn Sie keine anderen Wehwehchen ansprechen, dürfen für diese Vorsorgeuntersuchungen keine Praxisgebühren berechnet werden!

Für Frauen ab 20

Pro Jahr eine Krebsfrüherkennung beim Gynäkologen mit Untersuchung der Geschlechtsorgane und Abstrich am Gebärmutterhals.

Für Frauen ab 30

Pro Jahr eine erweiterte Krebsvorsorge beim Gynäkologen mit zusätzlichem Abtasten der Brust und der Lymphknoten (Beim ersten Mal gehört eine Anleitung der Selbstuntersuchung dazu.), sowie eine Kontrolle der Haut.



Männer und Frauen ab 35

Alle 2 Jahre gibt es den "Check-up 35" den Sie beim Hausarzt vornehmen lassen können. Dazu gehören der Bluttest hinsichtlich Zucker- und Cholesterinwerte, das Abhören von Herz und Lunge, sowie ein Urintest hinsichtlich der Nierenfunktion.

Männer ab 45

Jährliche Krebsvorsorge hinsichtlich äußerer Geschlechtsorgane einschließlich Prostata und Lymphknoten, sowie eine Kontrolle der Haut.

Männer und Frauen ab 50 bis 55

Jährliche Darmkrebsvorsorge mit einem Test des Stuhls auf verborgenem Blut.
In einigen Gebieten wird bereits der kostenlose Brustkrebs-Check durchgeführt. Ob Sie bereits dran sind können Sie auf www.mammographie-screening.org erfahren.

Männer und Frauen ab 55

Ab dem Alter von 55 Jahren kann man entscheiden, ob man 2 Darmspiegelungen im Abstand von 10 Jahren durchführen lässt, oder alle 2 Jahre einen Stuhltest wahrnimmt.

Mutter und Kind

Schwangere bekommen Blut- und Urintests, sowie 3 Ultraschalluntersuchungen kostenlos. Weitere Untersuchungen hinsichtlich Infektionen müssen bezahlt werden.
Mehr Infos unter www.vorsorge-online.de



Zurück
Seitenanfang
Home Ernährungstipps Fitnesstipps Gesundheitstipps Hoteltipps Wasser Wohlfühlen Kräuterfibel Kochen Sparen