Fenster schließen

 

Literarisch-musikalischer Abend im Carl-Corbach-Club Sondershausen

Am Freitag, dem 27. Februar 2009, fand um 19:30 Uhr anläßlich des 190. Todestages des Sondershäuser Dichters Johann Karl Wezel fand ein literarisch-musikalischer Abend statt. Dazu gibt es einen Bericht von Brigitte Ballhause.

Mitglieder der Johann-Karl-Wezel-Gesellschaft und Schüler der Regelschule "Johann-Karl-Wezel-Östertal", Marie und Nicole, (zwei weitere waren leider kurzfristig erkrankt) unter Leitung von Sybille Gast lasen aus Wezels Werken Herrmann und Ulrike, Wilhelmine Arendt und Tobias Knaut. Die zahlreich erschienen Besucher erlebten einen besonderen Abend für die mit Wezel.

Zu Dichter und Philosoph Johann Karl Wezel, 31.10.1747 bis 28.01.1819 sagte Prof. Dr. Thilo Joerger: "Er ist einer der unbarmherzigsten, unbestechlichsten, wortgewandtesten Satiriker, Denker, Dichter der deutschen Literaturgeschichte".

Die Ausschnitte aus Wezels Werken von den Akteuren, u.a. auch Brigitte Ballhause und Wilhelm Schreier, einfühlsam und mit viel Engagement vorgetragen, regten zum Schmunzeln und Nachdenken an, ließen aber auch den aktuellen Zeitbezug spürbar werden.

Die musikalische Gestaltung übernahmen am Abend im Carl-Corbach-Klub von Sondershausen Sybille Ortloff (Querflöte) und Tobias Mann (Klavier). Die Musikstücke für Querflöte und Klavier von Sybille Ortloff und ihrem Sohn Tobias beseelt und meisterhaft vorgetragen, setzten Glanzpunkte und ließen die Wezel-Ehrung zu einem nachhaltigen Erlebnis werden.
Brigitte Ballhause Fotos: König/Herrmann

Impressionen Wezel-Abend Impressionen Wezel-Abend
Impressionen Wezel-Abend Impressionen Wezel-Abend
Impressionen Wezel-Abend Impressionen Wezel-Abend
Impressionen Wezel-Abend Impressionen Wezel-Abend
Impressionen Wezel-Abend Impressionen Wezel-Abend
Impressionen Wezel-Abend Impressionen Wezel-Abend


Home